1899: Bundesliga-Re-Start „eine Verpflichtung“

Peter Görlich, Geschäftsführer der TSG 1899 Hoffenheim, hat der Politik für die Erlaubnis zur Saisonfortsetzung der Fußball-Bundesliga gedankt. „Wir bedanken uns für das Vertrauen, dass die Ministerpräsidenten und die Bundeskanzlerin dem Profifußball entgegengebracht haben und das für uns nun natürlich auch eine Verpflichtung ist“, teilte Görlich mit. „Jetzt freuen wir uns in interner Abstimmung mit der DFL die Details für einen Re-Start der Liga anzugehen.“  Bund und Länder hatten zuvor die Erlaubnis für eine Wiederaufnahme von Spielen ohne Zuschauer in der Bundesliga ab der zweiten Mai-Hälfte erteilt. Darauf hatten sich Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und die Ministerpräsidenten der Länder geeinigt. (dpa/lsw/asc)