1899: Duell um Europa-Plätze: Formstarke Hoffenheimer empfangen Wolfsburg

Auf der Jagd nach den begehrten Plätzen für die europäischen Wettbewerbe steht den Widersachern 1899 Hoffenheim und dem VfL Wolfsburg ein wegweisendes Duell bevor. Im direkten Vergleich können die Kraichgauer am Sonntag (15.30 Uhr/Sky) auf sieben Punkte davonziehen und den VfL damit wohl endgültig distanzieren. „Es ist ein Wunsch, dass wir in die Champions League kommen. Es ist toll, wie unsere Mannschaft das gerade macht. Sie sprudelt vor Freude“, sagte Hoffenheims Trainer Julian Nagelsmann, der in diesem Sommer zu RB Leipzig wechselt. Neben Hoffenheim und Wolfsburg kämpfen auch Eintracht Frankfurt, Borussia Mönchengladbach, Bayer Leverkusen und Werder Bremen noch um die internationalen Ränge hinter dem Spitzentrio aus München, Dortmund und Leipzig. Nagelsmann, der auf den gelbgesperrten Kerem Demirbay verzichten muss, sieht bei seiner Mannschaft nach zuletzt vier Siegen am Stück keinen besonderen Druck. „Wir haben mehr zu gewinnen als zu verlieren“, sagte der 31-Jährige. VfL-Coach Bruno Labbadia muss vor dem Aufeinandertreffen die Ausfälle von Jerome Roussillon, John Anthony Brooks und Daniel Ginczek befürchten. „Hinter Roussillon steht mehr als ein großes Fragezeichen. Es wird leider nicht besser bei ihm. Er kann nicht einhundertprozentig sprinten“, sagte Labbadia. Das Hinspiel der beiden Vereine endete 2:2. (dpa/mj)