1899 Frauen: Vetterlein beendet Karriere

Die TSG 1899 Hoffenheim und Alisa Vetterlein gehen ab sofort getrennte Wege. Die Torhüterin schlägt einen neuen beruflichen Weg ein und wird die Region verlassen. Vetterlein wechselte im Sommer 2013 vom VfL Wolfsburg in den Kraichgau und absolvierte 18 Spiele im Trikot der TSG. Zu Beginn dieser Saison wurde die 26-Jährige gesundheitlich zurückgeworfen und konnte in dieser Saison noch kein Spiel für Hoffenheim bestreiten.

„Die Saison lief leider sehr unglücklich für mich. Ich war gesundheitlich nicht in der Lage, regelmäßig am Trainingsbetrieb teilzunehmen und habe mich deshalb dazu entschieden, meinen Fokus auf den Beruf zu legen und eine Jobangebot anzunehmen“ so Vetterlein in der Mitteilung des Vereins.

Ralf Zwanziger erklärt: „Wir haben Alisa in der schwierigen Zeit immer so gut wie es ging unterstützt und bis zuletzt gehofft, dass sie wieder regelmäßig am Trainingsbetrieb teilnehmen kann. Leider hat es sich sportlich anders entwickelt, umso besser, dass sie während ihrer tollen Karriere ein Studium abgeschlossen hat und nun die Chance und berufliche Perspektive bekommt. Wir wünschen Alisa für ihren neuen Weg alles Gute.“ (wg)