1899 Hoffenheim: 0:6-Pleite im Heimspiel gegen Bayern –

Der FC Bayern München hat seine Tabellenführung in der Fußball-Bundesliga mit einem deutlichen Auswärtssieg gefestigt. Das 6:0 (4:0) der Münchner am Samstag bei der TSG Hoffenheim rückte wegen massiver Beleidigungen der Fans gegen TSG-Mehrheitseigner Dietmar Hopp aber in den Hintergrund (siehe eigene Meldung).

Die Partie in Sinsheim war zweimal unterbrochen worden und endete mit einer Protestaktion der Teams. Die Spieler ließen nach Wiederanpfiff die verbleibenden 13 Minuten herunterlaufen und spielten sich nur noch den Ball hin und her. Die Bayern führten bereits zur Pause mit 4:0 gegen die chancenlosen Hoffenheimer.

Nach fulminantem Start des Tabellenführers stand es durch Tore von Gnabry (2.), Kimmich (7.) und Zirkzee (15.) schon nach einer Viertelstunde 3:0. Coutinho stellte in der 33. Minuten den Halbzeitstand her. Erneut Coutinho (46.) und Goretzka (62.) schraubten auf den Endstand. In der letzten halben Stunde geriet die Partie wegen der Schmähungen aus den Fugen. (mho/dpa)