1899: Kevin Volland wechselt zu Bayer Leverkusen

Zwei Jahre vor Ende seiner Vertragslaufzeit wird Kevin Volland die TSG 1899 Hoffenheim verlassen. Der sechsfache deutsche Nationalspieler wird von der neuen Saison an für den Liga-Konkurrenten und Champions-League-Teilnehmer Bayer 04 Leverkusen spielen. Die Ablösesumme beträgt dem Vernehmen nach 20 Millionen Euro.

Zuletzt hatten sich zahlreiche Interessenten gemeldet, die an einer Verpflichtung des 23 Jahre alten Offensivspielers interessiert waren. Kevin habe sich die Entscheidung nicht leicht gemacht, wird TSG-Direktor Profifußball Alexander Rosen in der Pressemitteilung der TSG zitiert, der aber auch wusste, „dass der Zeitpunkt kommen wird, an dem Kevin einen Schritt weitergeht“. Dem Klub sei „sehr bewusst, dass wir Spieler haben, die woanders sportlich und wirtschaftlich andere Möglichkeiten vorfinden“, sagt Rosen. Wie schon im vergangenen Jahr bei Roberto Firmino, zählt auch der Wechsel von Volland zu den Top-Transfers der Klubgeschichte.

„Ich habe hier großartige Jahre erlebt und viele Freunde gewonnen. Dieser Klub ist mir ans Herz gewachsen, es ist ein geiler Verein, mit dem ich Vieles durchgemacht habe“, sagt Kevin Volland. Zuletzt habe ihn auch „die Verabschiedung durch die Fans, die uns in dieser schweren Spielzeit oft getragen haben“ sehr bewegt und ihm den Abschied zusätzlich erschwert. Nach vier Jahren bei der TSG sei nun aber auch Zeit für etwas Neues gewesen. Deshalb habe „ich entschieden, dass ich mich neu orientiere, um weiter voranzukommen. In Leverkusen bekomme ich die Chance, Champions League zu spielen, mich Woche für Woche mit den Besten Europas zu messen. Diese Möglichkeit wollte ich wahrnehmen“, erklärt Volland seinen Wechsel.

Kevin Volland kam im Juli 2012 vom TSV 1860 München in den Kraichgau. Seitdem absolvierte er 132 Bundesliga- (33 Tore) und zehn Pokalspiele (drei Treffer) für die TSG 1899 Hoffenheim. In seiner Zeit bei der TSG reifte er zum A-Nationalspieler (sechs Einsätze) und war Kapitän der U21-Auswahlmannschaft für die er in 20 Einsätzen elf Tore erzielte.  (tsg/beh/wg)