1899: Hoffenheims Stürmer Dabbur bereit für Startelf-Debüt gegen Bremen

© 1899 Hoffenheim

Die TSG 1899 Hoffenheim darf auf das Startelf-Debüt ihres neuen Stürmers Munas Dabbur hoffen. Nach seinem Jokereinsatz gegen Eintracht Frankfurt (1:2) ist der 27 Jahre alte Israeli nun gegen Werder Bremen am Sonntag um 15.30 Uhr ein Kandidat für die erste Elf, wie Trainer Alfred Schreuder sagte. „Munas ist fit genug“, sagte der 47 Jahre alte Niederländer vor dem 19. Bundesliga-Spieltag. Dabbur und Andrej Kramaric könnten beim Gastspiel an der Weser eine Doppelspitze bilden. Offen ist derweil noch der Einsatz des zuletzt verletzten Linksverteidigers Robert Skov. Nach der Verpflichtung von Dabbur und dem Abgang von Abwehrspieler Kevin Vogt zu Bremen scheint es personell keine Wünsche bei Schreuder mehr zu geben. „Der Kader steht. Alexander (Rosen) wird immer schauen, wenn es etwas gibt, was interessant sein kann. Aber grundsätzlich sind wir nicht auf der Suche“, sagte der Coach. (lsw/mj)