Neustadt: Anna Löffler zur Deutschen Weinprinzessin gewählt

Die Pfälzische Weinkönigin Anna Löffler hat das große Ziel, Deutsche Weinkönigin zu werden, knapp verpasst. Als Deutsche Weinprinzessin darf die 25-Jährige aus Haßloch aber ein weiteres Amtsjahr absolvieren – jetzt auf nationaler Ebene. Im Finale bei der Wahl zur Deutschen Weinkönigin setzte sich am Abend im Neustadter Saalbau Eva Lanzerath vom Weinanbaugebiet Ahr im Norden von Rheinland-Pfalz durch. Sieben Kandidatinnen stellten sich im Finale der 70-köpfigen Jury. Die wählte Anna Löffler und die 24 Jahre alte Eva Müller aus Rheinhessen zu Weinprinzessinnen. Die Hoheiten mussten unter anderem Weinproben meistern und Wissenstests bestehen. Die wichtigste Botschafterin der Branche nimmt innerhalb eines Jahres rund 200 Termine wahr, viele davon im Ausland. Die Weinkönigin wirbt auf diese Weise seit 1949 für Rebensaft aus Deutschland.

Die Nachfolgerin von Anna Löffler als 82. Pfälzische Weinkönigin wird am kommenden Freitag, 2. Oktober, ebenfalls im Neustadter Saalbau gewählt. Fünf Kandidatinnen aus Freinsheim, Friedelsheim, Weisenheim am Sand, Neustadt-Königsbach und Steinweiler bewerben sich um das Amt. Der Wahl- und Krönungsabend wird erneut vom Rhein-Neckar Fernsehen produziert und von 20.15 Uhr bis 22.15 Uhr live übertragen. (mho)