TSG Hoffenheim hofft auf Wende in der Liga

Nach dem erfolgreichen Europa-League-Auftritt in Tschechien hofft die TSG 1899 Hoffenheim nun auf eine sportliche Wende in der Fußball-Bundesliga. «Am Sonntag wollen wir endlich wieder punkten – wenn möglich mit mehr als einem Punkt», sagte Trainer Sebastian Hoeneß bei der Video-Pressekonferenz am Freitag in Zuzenhausen. Die Kraichgauer sind im Liga-Alltag seit sechs Spielen sieglos und treten am Sonntag beim FSV Mainz 05 an. Personell hat sich die Lage bei der TSG entspannt, da auch die sieben in Quarantäne befindlichen Profis seit einigen Tagen wieder im Training sind. Sebastian Rudy und Robert Skov kamen beim 2:0 bei Slovan Liberec am Donnerstagabend sogar zum Einsatz. Hoeneß wollte zwar nicht von einem zweiten Saisonstart sprechen, aber: «Wenn mal alle dabei sind, ist es ein Gefühl, das bisher noch nicht da war.» Noch keine Rückkehr ist bei Benjamin Hübner in Sicht: Der Kapitän laboriert seit Saisonbeginn an einer hartnäckigen Sprunggelenkverletzung und ist noch nicht wieder zurück auf dem Trainingsplatz. Die Hoffenheimer hatten am Donnerstagabend in der Europa League den vierten Erfolg im vierten Gruppenspiel gelandet und sich damit erstmals in ihrer Vereinsgeschichte für die K.o.-Phase in einem internationalen Wettbewerb qualifiziert. (dpa/kwi)