Adler zum DEL-Auftakt gegen Nürnberg – Schwenningen in Ingolstadt

Die Adler Mannheim starten mit einem Heimspiel gegen die Nürnberg Ice Tigers in die neue Saison der Deutschen Eishockey Liga (DEL). Der Auftakt der Adler ist für den 19. Dezember (16.30 Uhr) und damit zwei Tage nach dem Eröffnungsspiel zwischen den Kölner Haien und der Düsseldorfer EG angesetzt. Die Schwenninger Wild Wings treten am 20. Dezember zunächst auswärts beim ERC Ingolstadt an. Das geht aus dem Spielplan hervor, den die DEL am Freitag veröffentlichte. Nach langer Ungewissheit und Zweifeln hatte die DEL vor einer guten Woche doch noch entschieden trotz der Einschränkungen in der Coronavirus-Krise mit allen 14 Clubs in die Saison zu starten. Als spezielle Maßnahme sieht der Spielplan vor, dass die Clubs in den Wintermonaten nur zu Duellen in ihren jeweiligen Gruppen Nord und Süd antreten. «Die Reduzierung von Reisekilometern und Hotelübernachtungen soll helfen, das Infektionsrisiko innerhalb der Mannschaften zu minimieren», hieß es in der Mitteilung. Die gruppenübergreifenden Partien sind noch nicht terminiert. Der Modus war aufgrund der Corona-Krise angepasst worden. Statt 52 werden in der Hauptrunde 38 Spieltage ausgetragen. Playoffs sollen im Format Best of Three statt im Modus Best of Seven stattfinden. Bis Mitte März finden mit Ausnahme von Heiligabend, dem ersten Weihnachtstag und Neujahr sowie einer kurzen Länderspielpause im Februar täglich Spiele statt. (dpa/kwi)