Löwen: Unentschieden in Schaffhausen – Erster Punktverlust in der Europa League

Mit einem Punkt nur kehren die Rhein-Neckar Löwen vom Europapokal-Spiel im schweizerischen Schaffhausen zurück. 30:30 trennten sie sich im verlegten Heimspiel am Dienstagabend von den Eidgenossen. Zur Pause führte der zweifache Deutsche Meister noch mit 17:13. Der erste Punktverlust in der EHF Euro League war erhöhter Schludrigkeit in Durchgang zwei geschuldet sowie einer am Ende sehr soliden Leistung des Gegners. Bester Löwen-Werfer in einer stark dezimierten Mannschaft – es fehlten die verletzten Mikael Appelgren und Nikolas Katsigiannis sowie die in Schutz-Quarantäne gesteckten WM-Rückkehrer Andreas Palicka, Albin Lagergren und Romain Lagarde – war Uwe Gensheimer mit neun Treffern. In der Tabelle von Gruppe D bleiben die Löwen klar die Nummer eins, mit 7:1 Punkten führen sie das Feld an. Die Kadetten halten sich mit 4:2 Zählern ebenfalls auf Kurs Achtelfinale. (wg)