Mannheim: Polizei fahndet mit Fotos nach Payback-Betrügern

Die Polizei sucht mit Fotos nach bislang unbekannten Betrügern, die PAYBACK-Punkte geklaut und in mehreren Geschäften eingelöst haben. Den Tätern gelang es auf bislang unbekannte Weise an die Datensätze der Kunden zu gelangen. Dann wurden sie mit Hilfe der PAYBACK-App vor allem in Mannheimer DM-Märkten und ARAL-Tankstellen eingesetzt und Amazon-Gutscheine erworben. Die Tatverdächtigen lösten nach aktuellem Kenntnisstand in 30 Fällen die Punkte im März in Baden-Württemberg, aber auch in Rheinland-Pfalz, Hessen und Nordrhein-Westfalen ein. Die betroffenen Kunden stammen aus ganz Deutschland. Der Schaden beläuft sich auf über 5000 Euro.(asc)