Mannheim: Beziehungsstress – Polizei greift ein

Eine 20-jährige Mexikanerin hat sich in der Nacht in den Mannheimer Quadraten so vehement mit ihrem Freund gestritten, dass die Polizei eingreifen musste. Wie es im Polizeibericht heißt, habe die junge, angetrunkene Frau in einer Passage unaufhörlich und hysterisch auf den 27-Jährigen aus Heidelberg eingeschlagen und ihn aufs übelste beschimpft und beleidigt. Auch als Streifenpolizisten das Pärchen trennen wollten, habe sie nicht von ihm abgelassen. Die 20-jährige musste von ihrem Freund weggezogen und mit Handschließen gefesselt werden. Dabei griff sie die Beamten mit Fußtritten an und beleidigte sie. Nachdem sie sich auf der Polizeiwache beruhigt hatte, wurde sie wieder entlassen. Sie muss nun mit einer Anzeige wegen Beamtenbeleidigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte rechnen. (rk/pol)