Löwen: DHB-Pokalspiel erneut „driwwe“

Die Rhein-Neckar Löwen weichen im DHB-Pokalwettbewerb ein weiteres Mal in die Friedrich-Ebert-Halle nach Ludwigshafen aus. Wie bereits das Achtelfinale gegen die Füchse Berlin findet auch das Spitzenspiel im Viertelfinale gegen die MT Melsungen am 16. Dezember (19:00 Uhr) links des Rheins statt.

„Wir sind froh, so schnell und unkompliziert eine Einigung gefunden zu haben. Bereits gegen die Füchse haben wir sehr gute Erfahrungen mit der Heimspielstätte der TSG Ludwigshafen-Friesenheim gemacht und wir hoffen, dass wir auch dieses Mal auf die Unterstützung unserer Fans zählen können. Gemeinsam wollen wir den letzten Schritt nach Hamburg machen. Melsungen ist ein starker Gegner und kein einfaches Los für uns, aber wir wollen unbedingt wieder zum REWE Final4 und das ist nur mit der Unterstützung unserer Fans im Rücken möglich“, so Löwen-Manager Lars Lamadé über den Austragungsort. „Pokalspiele sind für uns immer schwierig zu planen, weil wir uns nach dem Belegungsplan der SAP Arena richten müssen. Ich denke aber, dass wir in Ludwigshafen wieder ein Handballfest feiern können“, so Lamadé abschließend. (wg)