A6: Autobahn zwischen Viernheim und Mannheim-Sandhofen gestern bis 23 Uhr gesperrt

Nach einem schweren Verkehrsunfall zwischen dem Autobahndreieck Viernheim und der Anschlussstelle Mannheim-Sandhofen war die A6 in Richtung Mannheim bis etwa 23 Uhr voll gesperrt. Nach Polizeiangaben fuhr ein Lastwagen am frühen Nachmittag am Stauende auf mehrere Fahrzeuge auf. Dabei wurden zwei LKW-Fahrer schwer verletzt. Der Schaden wird auf über 175.000 Euro geschätzt.

Und noch eine Anmerkung am Rande. Ein 28-jähriger Fahrer eines Jaguars stand ursprünglich an dem eigentlichen Stauende, erkannte jedoch den herannahenden LKW frühzeitig. Der Fahrer startete mit seinem Fahrzeug durch, fand eine Lücke auf der Nebenfahrbahn und konnte somit verhindern, mit seinem Fahrzeug zwischen zwei Lastwagen eingequetscht zu werden. Damit rettete er vermutlich sowohl sein als auch das Leben seines Beifahrers. (asc)