Adler: 6:2 gegen Berlin – dritter Heimsieg in Folge

Mit einem 6:2-Sieg gegen die Eisbären Berlin (1:0; 3:1, 2:1) haben die Adler am Sonntag ein deutliches Lebenszeichen gesendet und den dritten Heimsieg in Folge geschafft. Die Mannschaft von Trainer Bill Stewart war die eindeutig bessere in der SAP Arena, bereits in der 8. Minute erzielte David Wolf das 1:0 gegen die Hauptstädter. Vier Tore und ein etwas unzivilisierter Umgang miteinander prägten das zweite Drittel. Luke Adam (24.) und Christoph Ullmann (29.)  erhöhten auf 3:0 für Mannheim, Mark Olver (32.) verkürzte auf 1:3 aus Sicht der Eisbären. Die ruppige und von Strafzeiten geprägte Phase danach managten die Adler besser als die Gäste, Devin Setoguchi erhöhte auf 4:1 für Mannheim (37.).

Das Schlussdrittel bot noch ein Tor von Ryan MacMurchy gleich zu Beginn (41.), fünf Minuten erzielte Andrew Desjardins das 6:1. Berlins Treffer durch Nicholas Petersen kurz vor dem Ende war bedeutungslose Ergebniskosmetik. Zusammenfassunng morgen in RNF Life. (wg)