Adler: Auswärtssieg in Ingolstadt

Die Adler Mannheim haben ihr DEL-Auswärtsspiel beim ERC Ingolstadt gewonnen. Am Sonntag schlugen sie die Niederbayern mit  4:3 (3:1/0:3/0:0). Die ersten vier Tore fielen alle im Powerplay: Brent Raedeke (7. Minute) brachte die Gäste in Führung, Thomas Oppenheimer (11.), David Elsner (12.) und Jean-Francois Jacques (13.) schlugen für Ingolstadt in drei Minuten drei Mal zu – mit 1:3 aus Sicht der Adler ging es in die erste Drittelpause. Das Mitteldrittel allerdings gehörte der Mannschaft von Trainer Sean Simpson: Garrett Festerling (26.), Daniel Sparre (32.) und Brent Raedeke (38.) brachten die Gäste wieder in Front. Das Schlussdrittel blieb torlos, obwohl die Gastgeber nicht wenige Chancen hatten.

Die besten Bilder morgen im Sportreport. (wg)