Adler: Düsseldorf gezeigt, wo Bartel den Most holt

Mit einem ungefährdeten 7:2-Sieg in Düsseldorf haben die Adler ihre Siegesserie in der DEL auf sieben Spiele ausgebaut. In einer einseitigen Partie trafen Chad Kolarik und Daniel Sparre jeweils doppelt, die weiteren Mannheimer Treffer erzielten Luke Adam, Denis Reul und Garrett Festerling. Manuel Strodel und Chris Minard trafen für die DEG.

Ryan MacMurchy unterzog Mathias Niederberger im DEG-Tor der ersten Prüfung (3. Spielminute). In der ersten Überzahlsituation scheiterte Garrett Festerling an der Latte (9.), ehe Chad Kolarik die Führung erzielte (10.). Manuel Strodel glich für die Gastgeber aus (12.), 16 Sekunden später stellte Luke Adam den alten Abstand wieder her (13.). Denis Reul besorgte von der blauen Linie noch vor dem ersten Seitenwechsel die Zwei-Tore-Führung (16.).

Bei eigener Unterzahl legten die Adler kurz nach Wiederbeginn durch Garrett Festerling nach (23.). Nachdem Marco Nowak den Pfosten traf (24.) und Chris Minard verkürzte (31.), traten die Adler wieder das Gaspedal durch. Daniel Sparre (37.) und Chad Kolarik nach sehenswertem Zusammenspiel mit David Wolf (40.) schraubten das Ergebnis auf 6:2. Im letzten Drittel sorgte Daniel Sparre mit seinem zweiten Treffer für den Schlusspunkt (51.). (am/wg)