Adler: Heimniederlage gegen Hamburg

Die Adler Mannheim haben den Winterblues: Gegen Hamburg kassierten die Kurpfälzer auf eigenem Eis die zweite Niederlage in Folge in der DEL. An der Tabellenführung ändert das aber nichts, die Adler stehen weiter mit komfortablem Vorsprung an der Spitze. Mit 91 Zählern haben sie noch sieben Punkte Vorsprung auf den EHC München (84). Zwei Tage nach der 3:6-Niederlage in Iserlohn unterlag die Mannschaft von Trainer Geoff Ward auch den Hamburg Freezers mit 1:2 (0:0, 1:2, 0:0).

Das Mitteldrittel entschied die Partie. Hamburg ging vor 13.600 Zuschauern in der SAP Arena durch Tore von Thomas Oppenheimer (28.) und Christoph Schubert (30.) in Führung, Daniel Richmond (30.) stellte nur Sekunden später den Anschluss her.