Adler: Heimsieg im Derby gegen Schwenningen

Der deutsche Eishockey-Meister Adler Mannheim hat drei Tage nach der Niederlage in München im Derby gegen die Schwenninger Wild Wings mit 5:3 (2:1,1:0,2:2) gewonnen. Die Partie des 31. Spieltags der Deutschen Eishockey Liga war vorgezogen worden, weil Tabellenführer Mannheim Ende des Jahres am Spengler Cup in Davos teilnimmt.

Vor 10 338 Zuschauern ragte Jamie Tardif (16./25./56) bei den Adlern heraus. Der Kanadier erzielte drei Treffer, darunter 4:04 Minuten vor dem Ende das wichtige 4:3. Für die Schwenninger traf zweimal Damien Fleury (20./54.). Sein Ausgleich zum 3:3 reichte am Ende nicht für einen Punktgewinn.

Die Mannheimer liegen damit vier Zähler vor den Zweitplatzierten Iserlohn Roosters, haben aber drei Partien mehr absolviert. Beim 2:5 beim EHC München am Sonntag hatten die Adler nach acht Siegen in Serie erstmals wieder verloren. (dpa)