Adler: In Wolfsburg vom Ex-Kollegen abgeschossen

Die Adler Mannheim haben das zweite DEL-Spiel in Folge verloren. In Wolfsburg unterlag die Mannschaft von Trainer Pavel Groß in der Overtime mit 3:4 (1:1, 1:1, 1:1,0:1). Der Ex-Mannheimer Daniel Sparre erzielte dabei nicht nur den Siegtreffer für die Niedersachsen, kurz zuvor hatte er auch den Ausgleich gemacht. In Führung gingen die Gäste durch Desjardins (9.), Furchner glich fünf Minuten später aus. Kolarik schoss Mannheim erneut in Front (29.), aber erneut glich Wolfsburg aus (Cassels, 51.). Mösers 3:2 brachte die Adler dem Sieg ganz nah, bevor Sparre mit seinen beiden Toren in der 59. Minute und in der Nachspielzeit besiegelte. (wg)