Adler: „Jetzt können wir die Sau rauslassen“

Die Adler Mannheim haben es geschafft: Mit dem 5:4-Erfolg im vierten Finalspiel gegen den EHC Red Bull München ist der Traditionsclub endlich wieder ganz oben. Drei Jahre bajuwarische Vorherrschaft in der DEL endeten nach großem Kampf des Titelverteidigers am Freitagabend in der Quadratestadt. „Jetzt können wir die Sau rauslassen“, verkündete Mannheims Ex-Nationalspieler Marcel Goc noch ganz verzückt von der Overtime-Erlösung durch Thomas Larkin. Der Abwehrspieler hatte mit seinem Treffer in der 74. Minute für die Erlösung und den vierten Mannheimer Sieg nacheinander in der Finalserie
gesorgt. Das war die Krönung einer famosen Saison des Teams von Pavel Gross, der seinen ersten Meistertitel als Trainer feierte. „Die Mannschaft hat super gearbeitet, das sind gute Charaktere, gute
Leute“, sagte der Coach, ehe er im TV-Interview bei Magenta Sport von Nationalspieler David Wolf mit Bier überschüttet wurde.

Torhüter Endras wurde zum „Wertvollsten Spieler“ (MVP) der Playoffs ausgezeichnet. Gegen München blieb der Nationalspieler in zwei Spielen ohne Gegentreffer, das war noch keinem Goalie in einem DEL-Finale gelungen. Als der Triumph perfekt war, wurde Endras emotional und erzählte, dass während dieser Playoffs sein Opa gestorben sei und seine Oma just fünften Finaltag Geburtstag hatte.

München-Coach Don Jackson gratulierte den Adlern: „Sie haben eine fantastische Saison gespielt und verdient gewonnen. Unsere Saison ist nicht perfekt zu Ende gegangen, aber wir haben viel erreicht. Stolz ist das eine Wort, das ich für mein Team habe.“ Die Mannheimer vermasselten dem lange erschöpft wirkendem EHC das Ziel, als erstes Team vier DEL-Titel nacheinander zu gewinnen. Mit dem siebten DEL-Titel schlossen die Adler zu den Eisbären Berlin auf.

Mit einer grandiosen Bilanz von nur zwei Niederlagen in 14-Playoff-Spielen beendeten die Mannheimer ihre Saison. Nur neun Monate nach dem radikalen Neuanfang der Adler mit dem langjährigen Wolfsburger Trainer Pavel Gross ist der Traditionsverein am Ziel. Die Adler waren in allen Final-Duellen in Führung gegangen. Das war mit ein Grund für den Erfolg – auch im entscheidenden Match am
Freitagabend.

Am Samstag um 14 Uhr gibt die Meistertruppe eine Autogrammstunde auf dem Maimarkt (Halle der Region, Stand der MVV), Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz empfängt die Adler am Sonntag um 14 Uhr im Stadthaus N1. Per Autokorso geht es danach zur großen Saisonabschlußfeier in die SAP Arena. (dpa/wg)