Adler: Kooperation mit Schlittenhunden

Die Adler Mannheim und die Kassel Huskies haben sich auf einen Kooperationsvertrag geeinigt. Die Zusammenarbeit zwischen dem amtierenden Deutschen Meister und dem DEL2-Ligist wurde zunächst bis zum Ende der kommenden Saison festgelegt. Wie die Adler mitteilen, arbeiten die Clubs seit der zurückliegenden Saison bereits zusammen. Dass diese Zusammenarbeit nun auch im Profibereich fixiert werden konnte, sei für beide Clubs ein weiterer, bedeutender Schritt im Sinne einer optimalen Förderung junger Spieler. Demnach sollen die Nachwuchstalente auch verstärkt Spielpraxis in der DEL2 sammeln und somit an die Deutsche Eishockey Liga herangeführt werden.

„Wir sind froh, mit den Kassel Huskies einen starken Partner gefunden zu haben, der unseren jungen Spielern die Möglichkeit bietet, sich unter professionellen Bedingungen weiterzuentwickeln und Spielpraxis in der DEL2 zu sammeln. Wir sind der festen Überzeugung, dass diese gemeinsame Zusammenarbeit nachhaltig Früchte tragen wird und beide Clubs davon profitieren“, so Adler-Manager Teal Fowler. (wg)