Adler: Krachende Niederlage in Nürnberg

Die Adler Mannheim bleiben ihrer Linie treu in dieser Saison: Wie gewonnen, so zerronnen. Zwei Tage nach dem 7:1-Torfestival gegen Düsseldorf unterlag die Mannschaft von Trainer Sean Simpson in Nürnberg mit 1:5 (0:3, 1:0,0:2). Die Vorentscheidung fällt bereits im ersten Drittel: Die Franken gehen durch Tore von Danny Syvret (4. Minute), Leo Pföderl (9.) und Marco Pfleger (18.) mit 3:0 in Führung. Der Anschlusstreffer durch Jamie Tardif wird nicht gegeben. Im Mittelabschnitt schlagen sich die Adler besser, Chad Kolarik hält kurz nach Wiederbeginn seine Kelle in einen Schuss von Carlo Colaiacovo und erzielt den Anschlusstreffer. Leo Pföderl (54.) und Brandon Segal (59.) erzielen die Treffer im Schlussabschnitt die  beiden letzten Tore des Spiels für Nürnberg. Durch die Niederlage rutschen die Adler ab auf Rang vier der Tabelle. Wolfsburg gewann mit 4:1 gegen Düsseldorf und belegt jetzt Rang drei. (wg)