Adler Mannheim: 4:3-Erfolg in Augsburg – Sechster Sieg im sechsten Spiel

Die Adler Mannheim bleiben in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) unbesiegt. Olympia-Silbergewinner
Matthias Plachta sorgte am Sonntag beim 4:3 (1:2, 1:1, 1:0) nach Verlängerung bei den Augsburger Panthern mit seinem Siegtor in der dritten Minute der Overtime für den sechsten Sieg des Meisterfavoriten im sechsten Spiel.
Zuvor hatten die Adler einen 1:3-Rückstand durch insgesamt drei Tore von Brendan Shinnimin (18./36./46.) in der regulären Spielzeit wettgemacht. Das Team von Trainer Pavel Gross führt damit die stärkere Süd-Gruppe der DEL souverän mit 15 Punkten an. Dahinter setzte sich der Titelrivale EHC Red Bull München mit nun zwölf
Zählern fest. Der EHC besiegte das Überraschungsteam Schwenninger Wild Wings 3:2 (0:0, 2:1, 1:1). (mho/dpa)