Adler Mannheim: Erste Niederlage im siebten Spiel – 1:3-Pleite gegen Schwenningen

Spitzenreiter Adler Mannheim hat erstmals in der neuen Saison verloren. Der zuvor in sechs Spielen ungeschlagene Spitzenreiter der Südgruppe unterlag den Schwenninger Wild Wings mit 1:3 (1:2, 0:0, 0:1) und hat dadurch den Ausbau der Tabellenführung verpasst. Die in dieser Spielzeit überraschend guten Schwenninger kletterten dagegen
mit dem fünften Saisonerfolg auf den zweiten Platz. Die Schwenninger Profis Tyson Spink (14. Minute), Andreas Thuresson (19.) und Jamie MacQueen (60.) trafen vor leeren Rängen in der Mannheimer SAP-Arena für die Wild Wings. Für die Adler war lediglich Nationalspieler Markus Eisenschmid (18.) zum zwischenzeitlichen 1:1 erfolgreich.