Adler: Niederlage gegen Lugano in Overtime

Die Adler Mannheim haben in der Champions Hockey League (CHL) auch das zweite Spiel gegen den HC Lugano verloren: Mit 3:4 unterlag die Mannschaft von Trainer Sean Simpson dem Schweizer Erstligisten am Mittwochabend in der Nachspielzeit. Nach dem ersten Drittel liegen die Gäste aus Mannheim noch in Führung nach unteraltsamen 20 Minuten: David Wolf hatte die Adler in der 10. Minute in Führung gebracht. Spannend das zweite Drittel:  Alessio Bertaggia (30.) und Damien Brunnner (36., Powerplay) drehen das Ergebnis – 2:1 für die Schweizer. Dann schlägt Ryan MacMurchy zu: Drei Sekunden vor der Pause trifft er zum 2:2-Ausgleich. Und auch im letzten Drittel verliert die Partie nicht an Spannung: Mannheims Verteidiger Denis Reul besorgt die erneute Führung (44.), doch in der letzten Minute der regulären Spielzeit schafft Patrick Zackrisson doch noch den Ausgleich für Lugano: 3:3 – Overtime. Und in der Verlängerung ist Lugano die glücklichere Mannschaft:  Linus Klasen schießt die Gastgeber zum Sieg in der 63. Minute, der Extra-Punkt geht in die Schweiz.

Drei Spiele, zwei Niederlagen: Das ist die Adler-Bilanz nach drei CHL-Partien, die Entscheidung über den Einzug in die K.o-Phase fällt also am Sonntag. Da treten die Adler beim finnischen Meister in Tampere an. (wg)

 

18.08.2016 19:30 CHL Adler Mannheim HC Lugano 2:3 Spielbericht
21.08.2016 18:00 CHL Adler Mannheim Tappara Tampere 4:1 Spielbericht