Adler-Playoffs: 4-0-Erfolg in München – Nur noch ein Sieg bis zum Titel

Im Kampf um die deutsche Eishockey-Meisterschaft haben die Adler Mannheim den Titelverteidiger Red Bull München erneut entnervt und sind nur noch einen Erfolg vom Silberpokal entfernt. Das Team von Trainer Pavel Gross feierte am Mittwoch auswärts ein 4:0 (0:0, 3:0, 1:0) und damit den dritten von vier nötigen Siegen in der Finalserie, in der es nun 3:1 steht. Am Freitagabend (19.30 Uhr) können die Adler in eigener Halle ihren achten Meistertitel perfekt machen. Die verletzungsbedingt dezimierten Münchner brauchen dagegen ein kleines Wunder, um doch als erste Mannschaft in der Deutschen
Eishockey Liga (DEL) viermal nacheinander Champion zu werden.

Cody Lampl (24. Minute), Ben Smith (25.) und Phil Hungerecker (26.) mit einem Dreierpack innerhalb von zwei Minuten sowie Nationalspieler Matthias Plachta (42.) sorgten für die Tore der Gäste. Die Hausherren von Erfolgscoach Don Jackson blieben offensiv einmal mehr zu harmlos. „Die fünf Minuten im zweiten Drittel waren spielentscheidend“, sagte Mannheims Goalie Dennis Endras, der zum zweiten Mal in der Finalserie ohne Gegentor blieb. „Da haben die Jungs gut Gas gegeben und die Chancen reingemacht.“ Die Höhepunkte der Partie fassen wir in RNF Sport Extra am Donnerstag zusammen, Erstausstrahlung 17.30 Uhr. (dpa/wg)