Adler: Schützenfest in Berlin – Sieben Tore gegen die Eisbären

Berlin war eine Reise wert: Mit 7:0 (2:0; 2:0; 3:0) gewannen die Adler Mannheim am Freitag in der Hauptstadt gegen die personell geschwächten Eisbären. Am 40. Spieltag der DEL-Saison setzte die Mannschaft von Trainer Pavel Groß die Gastgeber von Beginn an unter Druck und und führte nach Treffern von Garrett Festerling (10. Minute) und David Wolf (13.) schnell mit 2:0. Luke Adam (30.) und Denis Reul (37.) erhöhten im Mitteldrittel auf 4:0 gegen die Mannschaft von Ex-Adler-Verteidiger Stéphane Richer. David Wolf (42.), Ben Smith (55.) und Brendan Mikkelson (56.) machten das Debakel für die Eisbären perfekt. Mannheim führt die Tabelle weiterhin mit neun Punkten Vorsprung an, am Sonntag gastiert Iserlohn in der SAP Arena. (wg)