Adler: Ungefährdeter Auswärtssieg in Krefeld

Titelverteidiger Adler Mannheim bleibt Spitzenreiter EHC Red Bull München im Kampf um die Hauptrunden-Krone in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) auf den Fersen. Die Mannschaft von Trainer Pavel Gross setzte sich am Freitagabend souverän mit 6:1 (2:0, 3:0, 1:1) bei den von der Insolvenz bedrohten Krefeld Pinguinen durch und liegt mit nunmehr 78 Punkten weiterhin sechs Zähler hinter den Münchnern. Der ehemalige NHL-Profi in Reihen der Adler David
Wolf machte sein 500. DEL-Spiel. Die Münchener, Gegner der Adler in der Finalserie 2019, hatten den 38. Spieltag am Donnerstag mit einer erfolgreichen Aufholjagd zu einem 6:4 bei den Fischtown Pinguins Bremerhaven eröffnet. (dpa/wg)