Alles neu: Herzlich Willkommen auf RNF.de

Herzlich Willkommen auf dem neuen RNF.de!

Sie haben es gemerkt: Unsere Webseite ist nicht gefaceliftet, nicht runderneuert, nicht modifiziert – sie ist komplett neu.

Was Sie von uns erwarten, steht jetzt kompromisslos im Vordergrund: Aktuelle Nachrichten und Filmbeiträge aus der Region sind das Herz der neuen Seite. Dazu kommen die Programmvorschau, der Blick auf unsere Moderatoren und nicht zuletzt die Dienstleistungen, die RNF als WerbepartnerFilm-Produktionsfirma oder Event-Agentur für Sie erbringen kann. Insbesondere haben wir uns bemüht, alle Inhalte leicht auffindbar zu machen. Deshalb haben wir die Navigation auf der Seite stark vereinfacht und versucht, tiefe Verschachtelungen zu vermeiden.

Klare Gliederung

Außerdem werden Sie feststellen, dass wir Wert darauf gelegt haben, die Gewichtung von journalistischen Inhalten und Inhalten aus unserem Programm klarer zu gestalten:

  • Über den so genannten Slider – die große Dia-Show oben auf der Startseite – sehen Sie sofort, welche Themen in unserem Programm und in der Region aktuell eine große Rolle spielen.
  • Über die Leiste der „Top-Videos“ gelangen Sie direkt zu den fünf beliebtesten Videos auf rnf.de.
  • Der News-Ticker informiert Sie den ganzen Tag über aktuelle Ereignisse in der Region.

Egal, mit welchem Anliegen Sie unsere Seite ansteuern – Sie kommen schnell zu den gewünschten Inhalten:

Unter dem Menü-Punkt Nachrichten finden Sie die klassischen Ressorts: Politik, Wirtschaft, Sport, Kultur und vieles mehr, alles mit regionalem Fokus. So haben Sie einen schnellen Überblick über Ihre speziellen Interessen. Wir bestücken diese Nachrichten-Leiste mit Wortmeldungen, Fotos und natürlich mit einer in der Region einzigartigen Fülle an bewegten Bildern: unseren Fernsehbeiträgen.

Das Video-Portal heißt jetzt Mediathek und ist erheblich leistungsfähiger als bisher: Wir zeigen Ihnen nicht nur chronologisch die neuesten Videos aus der Redaktion, Sie können Sendungen ganz gezielt ansteuern, sie in ganzer Länge anschauen oder in einzelnen Beiträgen stöbern. Die Mediathek wird sich schnell mit Inhalten füllen. Sollten Sie ältere Inhalte suchen, dann können Sie nach wie vor auf unser bisheriges Video-Portal zurückgreifen und dort die Suchfunktion nutzen.

Nicht lange suchen – schnell finden

Sind Sie insbesondere an Videos aus Ihrem unmittelbaren regionalen Umfeld interessiert, dann ist auf unserer neuen Seite das Menü unterhalb des Punktes „Mediathek“ für Sie das Richtige: Dort finden Sie die größeren Städte und Regionen innerhalb der Metropolregion Rhein-Neckar aufgelistet.

Ein Klick auf einen der Menüpunkte leitet sie zu den Videos aus Ihrer Region, und zwar unabhängig von der Sendung, in der sie im Fernsehen zu sehen waren: Sie finden auf diese Weise nicht nur Beiträge aus RNF Life, sondern auch aus Metropolitan Inside, Telemed, Campus TV, dem Sport Report und allen anderen Sendungen, für die RNF mit seinen Kameras in der Region unterwegs ist.

 

Nah an Facebook, Twitter & Co.

Was erwartet Sie auf unserer neuen Seite im Netz noch? Neben den großen auch viele kleine Verbesserungen. Beispielsweise können Sie jetzt alle Nachrichten und Videos in Facebook, Twitter, Tumblr und mehr als hundert weitere soziale Netzwerke teilen.

Unter den weiteren Menüpunkten der Hauptnavigation halten wir für Sie mehr Informationen über das Unternehmen RNF und über die vielfältigen Möglichkeiten bei uns zu werben bereit.

Das Redaktions-Blog schließlich gibt Ihnen Einblicke hinter die RNF-Kulissen: Mal sind das ausführliche Produktionsnotizen, mal ein Beitrag aus der Reihe „Maskengeflüster“, mal ein schnell gepostetes Foto vom Dreh.

Die Seite ist so flexibel, dass wir sie für spezielle Anlässe, die die Region bewegen, etwa den Maimarkt oder das Internationale Deutsche Turnfest, problemlos „aufbohren“ und Ihnen zielgenaue Informationen zur Verfügung stellen können.

Optimiert für Smartphones

Last but not least bietet das neue rnf.de eine für mobile Geräte optimierte Ansicht: Sie bekommen, wenn Sie die Seite mit Ihrem Smartphone ansurfen, eine leicht bedienbare Oberfläche und haben Zugriff auf alle Nachrichten-Meldungen und die gesamte Mediathek, ganz intuitiv. Das System erkennt, mit welchem Gerät Sie die Seite ansurfen (PC, Smartphone oder Tablet-Computer) und stellt Ihnen automatisch die für Ihr Gerät optimierte Version eines Videos zur Verfügung. Das reduziert beispielsweise bei Smartphones die Ladezeiten und schont unterwegs das Datenvolumen.

Für die RNF-Redaktion hat das neue rnf.de vor allem einen großen Vorteil: Es ist leichter zu bedienen als das frühere System. Zwar haben wir auch dort regelmäßig aktuelle Inhalte eingestellt, die Möglichkeiten waren aber begrenzt. Die alte Konzeption hatte nicht das Potenzial, sich den veränderten Anforderungen an eine Nachrichten-Seite anzupassen. Das ist jetzt anders. Ab sofort haben unsere Redakteure beispielsweise die Möglichkeit, aktuelle Meldungen, Fotos oder sogar Videos per Smartphone auf die Seite zu stellen – dadurch können wir Sie noch unmittelbarer als bisher informieren.

Anders gesagt: Wir haben mit dem neuen rnf.de ein Vehikel zur Verfügung, das die PS gut auf die Straße bringt. Leicht, wendig, flexibel. Reinsetzen und Gas geben. Die alte Konzeption war eher schwerfällig: Man musste schon ein ausgebildeter Trucker sein, um die Seite fahren zu können, was im schnelllebigen Nachrichten-Alltag nicht eben von Vorteil ist.

CMMS unter der Haube

Wer sich mit Internet-Tools auskennt, wird schnell feststellen, dass unter der neuen rnf.de-Haube „WordPress“ als Content Management System schnurrt – ein hunderttausendfach bewährtes Werkzeug bei Bloggern und in Unternehmen. Im Fall von rnf.de wurde es allerdings individuell durch eine mächtige Video-Datenbank aufgerüstet, die nicht einfach von der Stange zu haben ist. So entstand ein „Content-Media-Management-System“ (CMMS), das für einen regionalen Fernsehsender mit hohen Nachrichtenanteilen – wie RNF eben – optimal ist. Realisiert wurde die neue Seite von „Flow Works“ und „Web1TV“, ausgewiesenen Spezialisten für das Handling von Videofiles im professionellen Umfeld.

 

Autor: Ralph Kühnl

Auf Twitter folgen: