Altrip: Attacke am Rande einer Rechten-Kundgebung

Am Rande einer Kundgebung der rechtsgerichteten Partei „Der III. Weg“ gestern abend in Altrip wurde ein Gegendemonstrant niedergeschlagen. Das teilte die Polizei mit. Den Angaben zufolge verlief die Kundgebung selbst ohne Zwischenfälle. 46 Sympathisanten des „III. Weges“ standen etwa 250 Gegendemonstranten des „Bündnisses für Toleranz und Vielfalt“ gegenüber. Die Kundgebung sei gegen 20 Uhr zu Ende gegangen. Eine halbe Stunde später sei gemeldet worden, dass in der Wilhelmstraße ein 19-jähriger Mann aus Baden-Württemberg, der an der bürgerlichen Gegenkundgebung teilgenommen habe, von zwei Personen angesprochen geschlagen worden sei. Die Polizei sucht Zeugen. (mho)