Annweiler/Schifferstadt: Waldbrände halten Feuerwehren in Atem

Die Trockenheit der vergangenen Wochen versetzt die Feuerwehren in der Region in höchste Alarmbereitschaft. Fast täglich müssen sie ausrücken, um Wald- und Flächenbrände zu bekämpfen. Im Pfälzerwald bei Annweiler konnte das Feuer in Hanglage durch das schnelle Eingreifen gerade noch rechtzeitig eingedämmt werden. Dennoch sei eine Fläche von zweieinhalb tausend Quadratmetern beschädigt worden, heisst es. Die Brandursache ist bislang ungeklärt. Bei Schifferstadt hielt in der Nacht auf Dienstag ein Waldbrand 50 Wehrleute stundenlang in Atem. Es brannte auf 1000 Quadratmetern, die Ursache ist auch hier unbekannt. Problematisch gestaltete sich bei den Löscharbeiten die Wasserversorgung. Mit Spezialfahrzeugen seien 50 000 Liter angekarrt worden, heisst es. (mho)