Anschlag in Boston – Telefoninterview mit Dr. Wolfgang Ketterle

Die ganze Welt schaut heute auf Boston: der Terror-Anschlag mit drei Toten und 150 Verletzten erschüttert einmal mehr die Beobachter. Inzwischen steht fest, dass unter den 20.000 Läufern auch einige Teilnehmer aus der Region waren. Sie kommen beispielsweise aus Mannheim und Hockenheim, aus Dossenheim und Leimen, aus Dannstadt-Schauernheim und Kandel. Doch alle blieben offensichtlich unverletzt. Nach Informationen des Auswärtigen Amtes kam bei den Bomben-Explosionen kein Deutscher zu Schaden. Der Physiker und Nobelpreisträger Dr. Wolfgang Ketterle kommt ursprünglich aus Eppelheim, wohnt aber seit 1990 in Boston. Auch er hat am Marathon teilgenommen. Wir haben heute ein Telefoninterview mit ihm geführt. (16.04.2013 / 16.39 Uhr / mho)