Bad Bergzabern / Mainz: Steuerzahlerbund prangert Verschwendung an

Die Sanierung des Landtags, eine Westafrika-Reise des Ältestenrats und der Verkauf des Schlosshotels in Bad Bergzabern werden im neuen Schwarzbuch des Bunds der Steuerzahler angeprangert. Sechs der 100 bundesweit monierten Fälle kommen aus Rheinland-Pfalz. Dazu gehören auch eine Verbindungsrampe für einen Kreisverkehr in Zweibrücken, die Sanierung des Polizeigebäudes in Idar-Oberstein und eine mehr als 30 000 Euro teure Totholzhecke auf der Rheininsel Niederwerth. Die Fälle stehen beispielhaft für den verschwenderischen Umgang mit Steuergeld, wie der Bund der Steuerzahler Rheinland-Pfalz in Mainz am Donnerstag betonte. Mit dem Verkauf des für Millionen sanierten Schlosshotel in Bad Bergzabern sei dem Steuerzahler ein Verlust von mehr als vier Millionen Euro entstanden, kritisiert der Steuerzahlerbund. (dpa/kwi)