Bad Dürkheim: Brandermittler kommen nicht zur Ruhe

Die Brandermittler in Bad Dürkheim kommen nicht zur Ruhe.

Am Morgen ging ein abgemeldetes Auto in Flammen auf. Es stand auf einem Privatgelände im Gewerbegebiet. Die Polizei schließt Bandstiftung nicht aus. Da es bereits der dritte Brand innerhalb von 10 Tagen ist, sehen die Ermittler einen möglichen Zusammenhang.
Vor anderthalb Wochen brannte eine Kunststofffabrik im Stadtteil Ungstein. Dabei enstand Millionenschaden. Wie bereits berichtet, wurde das Feuer gelegt. Die Polizei fahndet nach wie vor nach dem Brandstifter.
Der Grund für das Feuer bei der Lebenshilfe Bad Dürkheim am vergangenen Freitag ist unterdessen weiter unklar.
Dort war ein Schaden von etwa 200 000 Euro entstanden, als ein Schuppen in Flammen aufging. In dem Gebäude waren Traktoren und Geräte für den Weinbau abgestellt. Der Brandsachverständige könne sich das Gebäude erst am Mittwoch ansehen. Erst dann werde es mehr Informationen geben, hieß es. (aha)