Bad Dürkheim: Justiz: Schicksal der entdeckten NS-Kunst in Klärung

Das Schicksal der 2015 in Bad Dürkheim entdeckten und vorerst in staatliche Obhut genommenen NS-Kunst soll nach Angaben der Justiz in Berlin bald geklärt sein. „Es soll entschieden werden, an wen es geht“, sagte ein Sprecher der
Generalstaatsanwaltschaft am Freitag der Deutschen Presse-Agentur. Bei einer Razzia wegen des Verdachts der Hehlerei waren Fahnder im Mai 2015 in der pfälzischen Kurstadt auf die Stücke gestoßen. In einer Halle fanden sie mehrere Objekte, darunter die „Schreitenden Pferde“ von Josef Thorak. Die Ermittlungen wurden der
Generalstaatsanwaltschaft zufolge im vergangenen Jahr eingestellt. dpa/feh