Bad Dürkheim: Kardinal Lehmann erhält „Goldenen Winzer“

Der Mainzer Bischof Kardinal Karl Lehmann wird mit dem Orden „Goldener Winzer der Stadt Bad Dürkheim“ geehrt. Der 78-Jährige habe sich nicht nur Verdienste bei der Verbreitung des christlichen Glaubens erworben, er sei auch ein steter Fürsprecher der Ökumene – des Miteinanders der christlichen Konfessionen – und ein gefragter Gesprächspartner von Politik, Wirtschaft und Medien, teilte die Karnevalgesellschaft „Derkemer Grawler“ am  mit. „Seine Popularität, weit über die Grenzen seiner katholischen
Konfession hinaus, sind Beleg für seine Nähe zu den Menschen.“ Die Gesellschaft vergibt die Auszeichnung, bei der es sich ausdrücklich nicht um einen Karnevalsorden handelt.
Der einstige Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz soll die aus einem vergoldeten Miniaturwinzer bestehende Auszeichnung am 9. Januar 2015 in Bad Dürkheim überreicht bekommen. Mit dem Orden werden seit 1974 Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens geehrt, die sich nach Ansicht der Stifter auf politischem, kulturellen, wissenschaftlichem, sportlichem oder wirtschaftlichem Gebiet um Region, Land und Bund verdient gemacht haben. In diesem Jahr war der Mediziner und Kabarettist Eckart von Hirschhausen geehrt worden. Ordensträger sind auch Ex-Kanzler Helmut Kohl und Astronaut Ulf Merbold. dpa/feh