Bad Dürkheim: Lärm beim Wurstmarkt bleibt ein Thema

Der Geräuschpegel des Dürkheimer Wurstmarkts, des nach Veranstalterangaben größten Weinfests der Welt, bleibt ein Thema. Die Stadt Bad Dürkheim wolle – auch unabhängig von einem bereits vereinbarten Stufenplan zur Reduzierung der Betriebszeiten – weiter darüber nachdenken, wie vermeidbarer Lärm verhindert werden könnten, sagte eine Sprecherin der Struktur- und Genehmigungsdirektion Süd, die das Volksfest genehmigen muss. In den letzten Jahren hatte es immer wieder Beschwerden über die Lautstärke gegeben. Zwischen dem 9. und 19. September findet die 600ste Auflage des Wurstmarktes statt. Der Stufenplan sieht vor, dass die Festzelt-Musik in diesem Jahr um 2.00 Uhr abgestellt wird und die Fahrgeschäfte dann schließen. 2017 ist um 01.00 Uhr Schluss, 2018 um 00.30 Uhr, danach um 24.00 Uhr. (dpa/lrs/mj)