Bad Dürkheim: Mann rastet bei Kontrolle aus und demoliert sein eigenes Autos

Voller Wut wegen einer Polizeikontrolle tickte ein 23-jähriger Mann in Bad Dürkheim aus. Dabei richtete er seine Wut aber nicht etwa gegen die Beamten, sondern gegen sein Handy und sein Auto. Der Mann wurde gestern am Wurstmarktkreisel zunächst regulär kontrolliert. Beim Verlassen der Kontrollstelle telefonierte er mit seinem Handy am Steuer, weshalb er natürlich erneut angehalten wurde. Das war zu viel für ihn. Er schlug mit dem Handy an seine Seitenscheibe, stieg aus und trat gegen die hintere Fahrzeugtür. Danach schlug er mit der Faust die Heckscheibe seines Mazdas ein. Da der junge Mann immer aggressiver wurde, legten die Polzisten ihm schließlich Handschellen an, bis er sich beruhigte. (mj)