Bad Dürkheim: Patient schlägt um sich – Polizeibeamter leicht verletzt

Am 09.01.16, gegen 18:00 Uhr, wurde die Polizei von Mitarbeitern des Krankenhaus Bad Dürkheim darüber informiert, dass ein 19-jähriger Patient, der am Nachmittag im bewusstlosen Zustand eingeliefert worden war, nach seinem Erwachen randaliert und sich alle medizinischen Zugänge entfernt habe. Danach habe er das Krankenhaus verlassen, obwohl es einer dringenden medizinischen Behandlung bedurfte.

Eine Funkstreifenbesatzung fand den jungen Mann in der Salinenstraße. Bei der Feststellung seiner Personalien wurde der Mann zunehmend aggressiv und schlug einen Beamten mit der Faust.  Der Polizist wurde leicht verletzt. In der Folge gelang es, den 19-Jährigen zu überwältigen und zu fesseln. Da er einen verwirrten Eindruck machte und eine Behandlung im Krankenhaus ablehnte, wurde er in eine Fachklinik in Bad Dürkheim eingeliefert.

Der 19-Jährige war bereits am Tag zuvor in Bad Dürkheim in Erscheinung getreten. Er hatte einem 38-jährigen Mann ohne jegliche Vorwarnung einen Schlag ins Gesicht versetzt. Das Opfer wurde leicht verletzt.(mf)