Baden-Württemberg: Ab Ende 2022 kein Atomstrom mehr

Spätestens Ende 2022 wird in Baden-Württemberg kein Atomstrom mehr produziert – dann muss auch der letzte Kraftwerksblock abgeschaltet sein. Bis alle Atomanlagen verschwunden sind, dürfte es aber noch lange dauern. Das einst älteste AKW in Obrigheim wurde 2005 abgeschaltet und wird seit 2008 abgerissen. Spätestens 2025 soll der Rückbau der Atomanlagen abgeschlossen sein. Der Block 1  in Neckarwestheimwurde im Jahr 2011 abgeschaltet. 2017
wurde der Abriss genehmigt, seither laufen die Arbeiten. Der Betreiber EnBW geht davon aus, dass sie 10 bis 15 Jahre dauern. Block 2 darf, als letzter in Baden-Württemberg, noch bis maximal Ende 2022 Strom liefern. Danach soll auch dort der Rückbau beginnen. Der Block 1 des AKW in Philippsburg ging ebenfalls schon 2011 vom Netz. 2017 begann der Rückbau. Block 2 durfte noch länger Strom erzeugen und folgte Ende 2019. Auch hier geht die EnBW davon aus, dass der Abriss jeweils 10 bis 15 Jahre dauert. (dpa/cal)