Baden-Württemberg: Ausgangssperre für Corona-Hotspots ab Donnerstag

Baden-Württemberg verhängt ab Donnerstag eine nächtliche Ausgangsbeschränkung für regionale Corona-Hotspots ab einer Inzidenz von 50. Die Sperre soll zwischen 21.00 und 05.00 Uhr gelten. Davon sind in der Region Mannheim, der Rhein-Neckar-Kreis und der Neckar-Odenwald-Kreis betroffen. Hier liegt die Inzidenz zwischen 63 und 65. Einzig Heidelberg ist von der Ausgangssperre mit einer Inzidenz von knapp 36 nicht betroffen. Hintergrund für das Tempo sei, dass man über Fastnacht keine Lücke bei den Ausgangsbeschränkungen lassen möchte. Der Verwaltungsgerichtshof hatte gestern verfügt, dass die landesweite nächtliche Ausgangssperre angesichts regional sinkender Zahlen nicht mehr verhältnismäßig sei. Deshalb hat die Landesregierung die Regelung überarbeitet. (asc)