Baden-Württemberg: Haushaltsplus im Südwesten so groß wie in kaum einem anderen Land

Baden-Württemberg hat im vergangenen Jahr ein so großes Haushaltsplus verbucht wie kaum ein anderes Bundesland. Das geht aus einer vorläufigen Aufstellung hervor, die das Bundesfinanzministerium am Dienstag in Berlin veröffentlichte.
Das größte Plus verbuchte Bayern mit 3,1 Milliarden Euro – danach folgte Baden-Württemberg mit 2,1 Milliarden Euro.
Defizite meldeten Nordrhein-Westfalen (335,3 Millionen Euro) und Bremen (14,5 Millionen Euro). Zuvor hatten die „Stuttgarter Zeitung“ und die „Stuttgarter Nachrichten“ darüber berichtet. Insgesamt ist die Etatlage der Bundesländer gut. 14 von 16 Ländern verzeichneten 2017 Haushaltsüberschüsse. Zusammengenommen erzielten die Länder einen Überschuss von 14,2 Milliarden Euro. Das sind 5,4 Milliarden Euro mehr als im Jahr davor. Für 2017 hatten die Länder
insgesamt sogar ein Defizit von 5,6 Milliarden Euro erwartet.(dpa/rcs)