Baden-Württemberg: Land gibt Astrazenca nicht für alle Altersgruppen frei

Baden-Württemberg will Astrazeneca weiterhin nicht für alle Altersgruppen freigeben. Wie von der Stiko empfohlen, könnten sich impfberechtige Personen, die das 60. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, nur freiwillig mit Astrazeneca impfen lassen – in einer Hausarztpraxis nach einer Risikoanalyse des Arztes. Das Gesundheitsministerium teilte zudem mit, dass selbst wenn im Mai mit mehr Impfstoff zu rechnen sei, man nicht von der in der Corona-Impfverordnung festgelegten Reihenfolge abweichen werde. Erst wenn gesichert mehr Impfstoff geliefert wird, werde man auch die Priorisierung aufheben. (asc)