Baden-Württemberg: Landesgesundheitsamt bekommt neue Führung

Mitten in der Corona-Pandemie bekommt das Landesgesundheitsamt einen neuen Chef. Der Leiter des Kreisgesundheitsamts Reutlingen, Gottfried Roller, werde Karin Stark zum 1. Februar nach fünf Jahren in der Leitungsfunktion ablösen, teilte das Regierungspräsidium Stuttgart am Mittwoch mit. Gerade in der aktuellen Krisensituation freue er sich auf einen Experten mit langjähriger Berufserfahrung, sagte Regierungspräsident Wolfgang Reimer laut Mitteilung. Stark soll die Leitung des Gesundheitsamts in Ludwigsburg übernehmen. Sie freue sich, wieder mehr fachlich und weniger organisatorisch zu arbeiten, sagte Stark. Das Landesgesundheitsamt ist die fachliche Leitstelle für den öffentliche Gesundheitsdienst in Baden-Württemberg. Es berät die Gesundheitsämter in den Stadt- und Landkreisen sowie das Ministerium für Soziales und Integration. Zudem bündelt es die Infektionszahlen und veröffentlich täglich einen Bericht zur Corona-Lage im Südwesten. Gesundheitsminister Manne Lucha (Grüne) sagte, Stark habe sich sehr für die Belange des öffentlichen Gesundheitsdienstes eingesetzt und ihre fachliche Expertise eingebracht, „zuletzt insbesondere bei der Bewältigung der Corona-Pandemie“. Er sei überzeugt, dass Roller zum Bewältigen der aktuellen Herausforderungen sehr gute Voraussetzungen mitbringe „und auch neue Impulse für die Zukunft setzen wird“. (lsw/mj)