Baden-Württemberg: Stunde der Gartenvögel

Am Wochenende kommt wieder die Stunde der Gartenvögel. Vogelfreunde aus Baden-Württemberg sind aufgefordert , am Sonntag  alle Flugtiere in ihrem Garten, in Parks oder auf ihren Balkons zu zählen und dem Naturschutzbund zu melden, wie der Landesverband mitteilt. Die Zählung soll Informationen bringen, wie es den heimischen Vögeln geht. Am schlechtesten gehe es Vögeln auf dem freien Land, zum Beispiel dem Kiebitz. Schuld seien unter anderem eine intensive Landschaftwirtschaft und der Einsatz von Spritzmitteln. An der „Stunde der Gartenvögel“ nahmen im vergangenen Jahr laut Nabu knapp 4000 Baden-Württemberger teil, deutschlandweit waren es 44 700 Hobby-Ornithologen. (asc)