Baden-Württembergischer Industrie- und Handelskammertag: Ausweitung des Lockdowns trifft den Einzelhandel im Südwesten ins Mark

Zu den Beschlüssen des Bund-Länder-Gipfels sagt Wolfgang Grenke, Präsident des Baden-Württembergischen Industrie- und Handelskammertages: „Die Ausweitung des Lockdowns ab Mittwoch trifft den ohnehin schon gebeutelten Einzelhandel im Südwesten ins Mark. Denn der Dezember zählt mit dem Weihnachtsgeschäft zu einem der umsatzstärksten Monate überhaupt.“ Zahlen des Instituts der deutschen Wirtschaft in Köln verdeutlichten, dass die Kundenfrequenz in den Innenstädten bereits dramatisch eingebrochen sei. Mit Blick auf den Umsatz rechne das Forschungsinstitut mit einem bundesweiten Schaden im innerstädtischen Einzelhandel von bis zu 7,6 Milliarden Euro im November und bis zu 9,3 Milliarden Euro im Dezember. Und dabei sei  eine vorzeitige Schließung in Form eines harten Lockdowns im Dezember noch nicht berücksichtigt. (mpf)