BASF investiert in Malaysia

Der weltgrößte Chemiekonzern BASF steckt gemeinsam mit seinem Partner Petronas Chemicals (PCG) eine halbe Milliarde US-Dollar (rund 385 Millionen Euro) in einen neuen Produktionskomplex für Duft-und Geschmacksstoffe in Malaysia. Erste Anlagen sollen 2016 die Produktion aufnehmen, wie die Unternehmen mitteilten. An dem bestehenden Gemeinschaftsunternehmen hält BASF 60 Prozent und PCG die restlichen 40 Prozent. Die Investitionsvolumen verteilten sich entsprechend. In Gebeng (Kuantan) sollen in einer Standorterweiterung Citral, Citronellol und L-Menthol, also die Frische von Zitrusfrüchten, Rosen und Minze hergestellt werden. Dies schaffe 110 neue Arbeitsplätze. Mit der Investition werde der weltweit, aber vor allem in Asien, steigenden Nachfrage von Kunden begegnet. (dpa/lrs)