BASF: Konzern muss Entschädigung zahlen

Wegen Gesundheits- und Umweltschäden an einem Chemiestandort in Brasilien müssen die Konzerne BASF und Shell mehr als 144 Millionen Euro Entschädigung zahlen.

Das bestätigte eine Unternehmens-Sprecherin. Zu dem Betrag kämen zusätzlich Gesundheitskosten der Betroffenen, die nicht beziffert wurden. Am Montag sei es zu einer Vereinbarung zwischen den rund 1000 Klägern und den Konzernen gekommen. Welchen Anteil die Unternehmen jeweils übernehmen, ist unbekannt.

Geklagt hatten Mitarbeiter eines Pflanzenschutz-Werks in Brasilien, das zunächst Shell gehörte und später von der BASF übernommen wurde.