BASF solide ins Jahr 2013 gestartet

Die BASF ist eigenen Angaben zufolge solide ins Jahr 2013 gestartet. Das geht aus einer Pressemitteilung hervor, die die BASF am Morgen zur Hauptversammlung herausgegeben hat. Die Anteilseigner des Chemiekonzerns tagen seit 10 Uhr im Mannheimer Kongresszentrum Rosengarten.

Umsatz und Ergebnis der Betriebstätigkeit (EBIT) vor Sondereinflüssen sind im 1. Quartal 2013 gewachsen. Mit 19,7 Milliarden € übertraf der Umsatz den Wert des Vorjahresquartals um 5 %. Der Absatz wuchs insbesondere durch eine stärkere Nachfrage nach Pflanzenschutzmitteln und gestiegene Mengen im Segment Oil & Gas. Das EBIT vor Sondereinflüssen stieg im 1. Quartal um 10 % auf 2,2 Milliarden €.

„2013 hat für uns solide angefangen. Insbesondere unser Geschäft mit Pflanzenschutzmitteln war erneut sehr erfolgreich“, sagte der Vorstandsvorsitzende Dr. Kurt Bock vor den Aktionären. Die deutliche Ergebnisverbesserung im Segment Chemicals infolge höherer Margen trug ebenfalls zum Anstieg des EBIT vor Sondereinflüssen im 1. Quartal bei.

Das EBIT verringerte sich im Vergleich zum Vorjahresquartal um 429 Millionen € auf rund 2,2 Milliarden Euro. Wesentlich für den Rück- gang war der Sonderertrag von 645 Millionen € aus der Devestition des Düngemittelgeschäfts im Vorjahresquartal.

Wir berichten am Abend in RNF Life über die Hauptversammlung der BASF. (Quelle: Pressemitteilung BASF/rk)